Zugefrorene Autoscheibe – Tipps für eine eisfreie Scheibe

Sobald der Winter Einzug hält und die Temperaturen besonders Nachts in den Nullbereich absinken, ärgern sich viele Autofahrer über eine zugefrorene Autoscheibe. Bei eisiger Kälte müssen dann morgens erst einmal die Scheiben vom Eis befreit werden und oft muss man dafür sogar extra früher aus dem Haus gehen.

Die Zeit in der Kälte kommt einem dann meist vor wie eine Ewigkeit und als Endergebnis erhält man eiskalte Hände und nasse Kleidung.

Effektive Tipps gegen vereiste Autoscheiben

1 – Wasser und Eiskratzer zum Enteisen

Die meist verbreitetste und effektivste Methode ist nach wie vor, die Scheiben mit einem Eiskratzer vom Eis zu befreien. Im Vorfeld kann die hartnäckige Eisschicht mit kaltem Wasser etwas gelockert werden, damit das Eis kratzen einfacher fällt. Vorsicht: Obwohl es effektiver klingen mag, heißes Wasser zu verwenden, sollten Sie dies auf keinen Fall tun. Nur mit kaltem Wasser, was etwas wärmer ist als das Eis sollten die Scheiben bearbeitet werden. Bei warmem oder heißem Wasser kann die Scheibe Schäden davon tragen und reißen. Es gilt, lieber Eis kratzen als Wasser kochen!

Den Eiskratzer gibt es in vielen verschiedenen Ausführung. Für besonders hartnäckiges Eis, gibt es geriffelte Eiskratzer. Jedoch sollte man aufpassen die Scheibe nicht zu beschädigen. Der Druck auf das Eis sollte nicht zu übertrieben sein.

2 – Alkohol zum Enteisen

Wenn sich das kalte Wasser als nutzlos erweist, kann eine Mischung aus Wasser und Reinigungsalkohol weiter helfen. im Verhältnis 2:1 wird der Alkohl mit Wasser gemischt und zusammen mit einem Schuß Spülmittel in eine Sprühflasche gefüllt. Der Isopropylalkohol lässt das Eis schnell schmelzen. Anschließend lässt sich das Eis relativ einfach mit dem Eiskratzer von der Scheibe entfernen. Alternativ zum eigenen Gemisch kann auch der fertige Enteiser genutzt werden.

3 – Enteiser oder Scheibenentfroster zum Enteisen


Wer sich das Eiskratzer auf der Windschutzscheibe sparen möchte, der kann auch auf Scheibenenteiser zurückgreifen. Das Enteiserspray gibt es meist in einer Sprühflasche zu kaufen. Eine handliche Größe zwischen 500ml und 750ml trifft man oft an. Scheibenenteiser wird einfach auf die Autoscheibe gesprüht und eine Mischung aus Ethanol, Ethylalkohol & Isopropanol lässt die Scheibe auftauen. Mittlerweile sind auch Scheibenenteiser mit Glycerin erhältlich. Dieser Enteiser ist besonders schonend zu den Wischerblättern. Ein wenig Vorsicht ist mit dem Scheibenenteiser geboten. Das Spray ist meist entzündlich und sollte von Zündquellarten ferngehalten werden. Sprüh und weg mit Scheibenenteiser aus der Flasche, gegen Eis und Raureif.

Vereiste Autoscheiben vorbeugen

Es ist natürlich sinnvoll, dem Eis auf der Scheibe vorzubeugen. Dazu können die Scheiben mit einem Tuch. Lacken oder speziell erhältlichen Folien abgedeckt werden, damit sich kein Eis festsetzen kann. Die Enden der Abdeckung werden in der Autotür eingeklemmt, damit sie festen Halt haben. Am nächsten Morgen einfach die Folie entfernen, den restlichen Schnee und das restliche Eis abschütteln und die Scheiben sind schon eisfrei. Solche Abdeckungen gibt es in unterschiedlichsten Größen. Wie praktisch es ist muss jeder für sich selbst herausfinden.

Tipps gegen Eiskratzen

Da hilft neben der Garage, der Folie oft nur eine Standheizung. Die Standheizung wird einfach ca. 15 Minuten, bevor man in  das Auto steigt eingeschaltet und das Eis verschwindet von der Scheibe. So können Sie einfach eisfrei in den Tag starten.

Vereistes Türschloss

Nicht nur die Autoscheibe kann zufrieren, sondern auch das Türschloss. Solltest du eine Haustür oder deine Autotür nicht nur via Funk öffnen, sondern mit dem klassischen Schlüssel, kann es zu einem zugefrorenen Schließzylinder kommen. Hierfür gibt es auch verschiedenste Möglichkeiten, das Eis im Türschloss zu tauen. Eine einfache Möglichkeit ist die Nutzung von Türschlossenteiser.

Leider hat man nicht immer einen Türschlossenteiser zu Hand und der nächste Laden für KFZ Bedarf ist oft nicht in nächster Nähe. Ein alter Trick hilft dir auch bei einem zugefrorenen Schloss. Wäre einfach den Metallschlüssel mit einem Feuerzeug auf und nutze den warmen Schlüssel um das Eis im Autoschloss zu tauen.

Scheibenwischer und zugefrorene Scheiben

Wer einfach mit Scheibenwischwasser und den Scheibenwischern denkt, schnell eine Problemlösung für eine zugefrorene Scheibe zu haben, irrt. Scheibenwischer können sehr schnell durch Eis beschädigt werden. Oft sind die Wischer an der Frontschutzscheibe festgefroren und bei der Verwendung auf Eis, verlieren sie ihre glatte Oberfläche. Das Wischbild kann danach schnell unsauber werden. Die Wischer sollten also erst verwendet werden, wenn das Eis von der Scheibe gekratzt wurde. Wichtig ist es Scheibenwischwasser mit Frostschutzt zu verwenden, andernfalls frieren die Düsen für das Scheibenwischwasser zu.